Freitag, 7. Juli 2017

Kein Kinderspiel... 1.4

Eines der Zimmer wird eigens für Hannah umgestaltet. 

Es ist schlicht gehalten und mit dem Nötigsten für ihre Entwicklung eingerichtet. Von viel Schnickschnack hält Marlene nicht viel, vor allem weil sie einplant, Hannahs Schlafstätte in den Keller zu verlegen. Wenn die Zeit dafür reif ist..

Bis es soweit ist, hält sich Marlene in fast jeder freien Stunde bei ihrer Tochter auf.


Außer sie wird von einem ihrer Opfer zum Essen eingeladen...
Eigentlich will die Vampir-Dame die Einladung ablehnen, aber es reizt sie herauszufinden wieso eines ihrer Opfer sich freiwillig wieder zurück in ihre Nähe traut..


Ängstlich wirkt ihr Gegenüber jedenfalls nicht. Munter plaudert er darauf los und erwähnt im Gespräch eher nebensächlich und gelassen die letzten Überfälle auf Sims, als sei es das Gewöhnlichste auf der Welt.
"Kannst du andere zu deinesgleichen machen?", fragt er ungeniert,
"ich hätte da nämlich eine Bitte.."


Und so erzählt Dominic ihr von seinem Leid: Er hat Angst vor seiner eigenen Endlichkeit und dem Unausweichlichen Ende.
"Sie sind sich dem Ausmaß dieser Bitte bewusst? Und Sie sind sich über die Folgen, die die Wandlung mit sich bringt, im Klaren?", erkundigt sich Marlene.
Von ihrem Gegenüber erhält sie nur ein zögerliches Nicken.


Wieso auch lange Warten?
Aber Marlene hat ihre eigenen Pläne für Dominic... die ihn nicht als einen ihrer Vampir-Brüder vorsehen. Als Snack gefällt er ihr lieber.


Zurück im Anwesen treibt Marlene Leas vampirische Ausbildung voran. 


Doch Hannah soll nicht zu kurz kommen...


Furchterregende Grimassen und die dazugehörige Körperhaltung kann man Kindern nie früh genug beibringen, findet Marlene. 


Hannah freut sich darüber, sie sieht darin noch eher ein Spiel und klatscht jedes Mal begeistert in die Hände.


Doch wenn Marlene mal nicht in Hannahs Zimmer ist, fällt Lea über das Puppenhaus her. (Anmerkung: Lea wollte das Häuschen ständig zerstören...)
Hannah, die sich noch nicht anders zu helfen weiß, läuft aufgeschreckt zur Tür und schreit weinend nach ihrer Mutter.


Eine Umarmung von Mama tröstet über alles hinweg.


Bald ist es auch schon soweit.. Lea hat das nötige Wissen erreicht, um als Vampir auf eigenen Füßen zu stehen. Unter Marlenes Aufsicht, versteht sich. Doch sie kann nun in ein eigenes, kleines Häuschen ziehen und von dort aus für Marlene "arbeiten".


Hannahs Puppenhaus wird repariert...


Die Kleine zeigt ihre Dankbarkeit mit einem Biss in den Finger. Autsch!


Öfters gibt es Unstimmigkeiten zwischen Mutter und Kind. 
Marlene versucht, sich weiterhin durchzusetzen, doch auch Hannah lässt nicht locker. Zwei Sturköpfe, das kann ja noch heiter werden.


Auch wenn es zwischen Marlene und Hannah immer mehr kriselt und die Beziehung darunter leidet, kümmert sich die Mama weiterhin liebevoll um ihre Tochter.
Und wenn die Kleine schläft, geht es zum...


Schräger Humor und Krasse Späße-Festival!



Ob die seltsamen Kopfbedeckungen und der Schmuck zu dem Festival dazugehören?
Marlene fühlt sich zumindest etwas unwohl..


Und dass Patrick so niedergeschlagen an ihr vorbei läuft, verbessert ihre Stimmung nicht, auch wenn Mhedi sich zu ihr gesellt hat.


Patrick begrüßt Marlene mit der erwarteten Begeisterung.
Zu einem richtigen Gespräch kommt es leider nicht, denn er verkündet ihr sofort, dass er kaum Zeit hat.


Also kehrt Marlene zu ihrer Tochter und dem erneut zerstörten Puppenhaus zurück.



Montag, 29. Mai 2017

Zuwachs... 1.3


Vladislaus spielt noch ein letztes Mal an seiner Orgel...


Das Gepäck steht auch schon im Flur, in klassischen.. Holzkisten..
Marlene lässt Vladislaus in Ruhe alles zusammen packen, nicht zuletzt um seiner schlechten Laune zu entgehen. 


Sie trifft sich mit Mhedi, der sich über die Einladung sehr gefreut hat, doch Marlene lässt erst einmal ihren Frust mit Straud aus.


Immer diese Smartphones...


Es wird ausgelassen getanzt..


Gegen Ende kommen sich die beiden wieder näher, auch wenn keiner von beiden besonders glücklich aussieht. 


Am nächsten Tag ist Marlene wieder sehr mit dem Smartphone beschäftigt.. Erst ein Pläuschchen mit Mhedi, dann mit Lea, und prompt lädt sie beide gen Abend zu sich ein. Aber wie man es von ihr wohl schon erwartet, nicht ganz ohne Hintergedanken...




Marlenes Vampirclan bekommt Zuwachs...


Immer wieder begegnet unser Vampiroberhaupt noch bisher unbekannten Vampiren, vor allem seit Vladislaus von seinem "Thron" geworfen wurde. Ob der ein oder andere Vampir Marlene den neuen Rang streitig machen möchte?
Vincente Valtieri* scheint jedenfalls bisher harmlos zu sein...

*Anmerkung: von einem Freund erstellt


Dennoch möchte Marlene ihn besser kennen lernen und lädt ihn dazu zu einer Karaoke-Veranstaltung ein. 


Erste Avancen...
Doch der Abend sollte damit auch schon zu Ende gehen.


Am helllichten Tag kommt Caleb vorbei. Lea, der die Sonne bisher noch nichts ausmacht, begrüßt ihn mit einem fragenden, unsicheren Blick. Ob er sich noch an seine Verwandlung erinnern könnte, wird er kurz darauf von ihr gefragt, und ob diese Schmerzen im Körper ganz normal seien. Vor allem würde sie so langsam den Appetit verlieren und sich mehr und mehr nach Blut sehnen.
Er will sie gerade noch beruhigen, als auch schon Marlene zur Tür hinausspaziert und erst einmal über Lea herfällt. Ihr Durst will ja gestillt werden und noch ist Lea dafür eine gute Quelle.


Caleb gefällt dieser Vorgang so gar nicht, aber Marlene versucht ihn davon abzulenken und ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Dass Lea neben den beiden auf dem Boden liegt, hilft jedoch nicht sonderlich..


Kurz darauf ist es soweit.. Lea verwandelt sich zum Vampir!


"Mutti" nimmt sie natürlich gleich unter ihre Fittiche und zeigt Lea deutlich, wer ihr Meister ist.


Ein kurzer (Tages-)Ausflug in die Stadt..
Marlene scheint Lea zeigen zu wollen, worauf sie als Vampir in Zukunft verzichten soll.. Ihre Schülerin ist sichtlich schockiert.


Abends trifft sie sich wieder mit Vincente im Park.. 


Die beiden amüsieren sich prächtig miteinander...



Sodass es auch nicht verwunderlich ist, dass Vincente sie nachhause begleitet..
Allerdings bleibt es hier nur bei tiefgründigen Unterhaltungen, die koketten Fünkchen zwischen den beiden sind rasch wieder erloschen.


Der Keller wurde währenddessen mal ausgebaut. Insgesamt wurden sechs Särge untergebracht: zwei größere, für Marlene und einen eventuellen Partner, und vier weitere für Marlenes Anhänger.


Mhedi möchte sich tagsüber mit Marlene treffen. Obwohl er sie früh morgens einlädt, willigt sie gerne ein. (Aber wehe sie meldet sich am frühen Nachmittag bei ihren vampirischen Freunden... die schlafen dann alle noch.)
Kaum im Restaurant angekommen, rutscht Marlene ein Zischen heraus. Panisch hält sie sich die Hand vor den Mund. So ganz hat sie sich an diese neue Nebenwirkung ihrer Macht noch nicht gewöhnt.. Ob das Zischen jemand mitbekommen hat?


Ein nettes Pläuschchen mit Mhedi..


Marlene gönnt sich auch einen Snack..


Gleich darauf setzt sie sich an den Tisch, als sei nichts gewesen. Das unangenehme Duftwölkchen, das sie nun umgibt, scheint ihr noch nicht aufgefallen zu sein. Mhedi hingegen schon..


Das hält ihn danach aber von nichts ab...


Es vergehen einige Tage.. 
Bei Marlene hat sich in der Zwischenzeit einiges getan, weswegen sie Mhedi in den Park bestellt.


Sie verkündet ihm die "frohe" Botschaft, dass sie schwanger ist!
Mhedi hält seine Freude anfänglich zurück, wirkt danach aber trotzdem sehr zufrieden und umarmt Marlene erst einmal herzlich. Da er am Abend aber noch viel zu tun hat, zieht er wieder schnell von dannen. Oder will er der Situation gerade nur aus dem Weg gehen..?


Vincente ist zufälligerweise auch gerade in der Nähe, weswegen Marlene auch ihm die schöne Nachricht verkündet. 



Freude sieht anders aus.. 
Vielleicht ist er ja erzürnt, dass Marlene sich jemand anderem hingegeben hat..


Am letzten Abend dieser Runde versammelt Marlene ihre Freunde bei sich im Haus. Man sieht, Vladislaus Kisten wurden immer noch nicht abgeholt... 
Das stört die nette Versammlung jedoch nicht und Lea stiftet die Gruppe dazu an, ein Liedchen anzustimmen.


Marlene und Caleb ziehen sich schnell zurück, um sich an der Bar zu bedienen. 
Einmal Plasma Jane für die ganze Runde, bitte!


Im großen Esszimmer, mittlerweile eher zum.. Versammlungszimmer umgetauft, setzen sich alle hin und unterhalten sich über die Veränderungen in der Nachbarschaft. Die fremden Vampire sind nicht nur Marlene aufgefallen, und Lea berichtet von ihrem ersten Snack, den sie sich vor kurzem genehmigt hat. 
Nach einiger Zeit verabschieden sich Caleb und Lilith..


Marlene wärmt sich am Feuer, Vincente hat sich zu einem Nickerchen hingelegt (?), Mhedi und Patrick wirken etwas gedankenverloren und Lea betrauert im Hintergrund ihr fehlendes Spiegelbild..
Kurz darauf setzen die Wehen ein..!


Eigentlich wollte Mhedi Marlene ins Krankenhaus begleiten, schlussendlich steht sie aber doch alleine am Empfang.


Unser Vampiroberhaupt fühlt sich bei ihrer Ärztin gut aufgehoben und plaudert während des ganzen Vorgangs mit ihr.



Darf ich vorstellen? Hannah Delaney..